Warum passen Zigaretten so gut zu Kaffee und Espresso

Viele von uns kennen folgende Situation nur zu gut. Man trinkt gemütlich eine Tasse Kaffee und will dazu unbedingt eine Zigarette rauchen. Nicht selten wird direkt nach dem Verlassen des Bettes am frühen Morgen die Kaffeemaschine aufgesucht und wenige Minuten später stellen Kaffee und Zigarette das erste Frühstück dar. Auch in Cafés beobachten wir sie tagtäglich zu Hauf – Liebhaber einer vollen Tasse Kaffee mit einem Glimmstängel in der Hand. Regisseur Jim Jarmusch hat unser Verlangen nach Koffein und Nikotin in seinem 2003 erschienenen Kultfilm „Coffee and cigarettes“ auf die Leinwand gebracht. In mehreren Kurzfilmen schütten sich die Darsteller mit dem koffeinhaltigen Heißgetränk zu und ziehen genüsslich am Glimmstängel. Auf subtile Weise wird uns vor Augen geführt, dass Kaffee und Zigaretten eine hervorragende Mischung sind.

Stimulierende Wirkung des Kaffees

kaffee und zigarette

Im Rahmen einer an der Universität von Coimbra in Portugal durchgeführten Studie fanden Wissenschaftler heraus, dass Koffein in stressigen Situationen bestimmte Mechanismen im Gehirn blockiert – hierzu zählt die Ausschüttung des körpereigenen Botenstoffs Adenosin – und dadurch Müdigkeit, Vergesslichkeit und Angst unterbunden werden. Der anregende und wachmachende Effekt von Koffein beginnt circa 30 Minuten nach dem Trinken und seine Halbwertszeit im Körper eines Nichtrauchers beträgt etwa vier bis fünf Stunden. Raucher bauen den Muntermacher Koffein hingegen um 30 bis 50 Prozent schneller ab, sodass die Halbwertszeit hier deutlich verkürzt ist. Spätestens nach etwa 3,5 Stunden ist die stimulierende Wirkung des Heißgetränks komplett vorüber. Koffein kann somit zu einer Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit beitragen und zu einem entsprechenden Leistungshoch verhelfen.

Zigarette dient der Beruhigung

Während manche Stoffe durch den Koffeinkonsum blockiert werden, werden die Stresshormone Kortisol und Adrenalin vermehrt ausgeschüttet bzw. im Fall des Adrenalins zusätzlich dessen Wirkung verstärkt. Ein Anstieg des Blutdrucks und der Herzfrequenz können die unmittelbare Folge sein. Das schneller schlagende Herz und das damit verbundene aufgeputschte physische Empfinden ruft sowohl bei aktiven als auch bei ehemaligen Rauchern nicht selten das Verlangen nach einer beruhigenden Zigarette hervor. Hier besteht die Gefahr, dass der feste Wille mit dem Rauchen aufzuhören schnell gebrochen oder aufgeschoben wird. Das Ziel des Nichtrauchens misslingt und rückt in weite Ferne. Viele Menschen machen daher die Erfahrung, dass der Genuss der gewohnten Tasse Kaffee gleichzeitig der Auslöser des Wunsches nach einer Zigarette ist. Aus der sogenannten Kaffee-Falle lässt sich nur durch ein nach und nach abnehmenden Kaffeekonsum entkommen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um normalen Kaffee oder echten Espresso aus einer Siebträgermaschine (siehe dazu www.siebland.com) handelt. Eine zum Erfolg führende Möglichkeit kann sein, nach der morgendlichen Tasse Kaffee oder Espresso keine weitere zu trinken. Zudem sollte man sich die Frage stellen, ob die Tasse Kaffee tatsächlich zu einer Leistungssteigerung beiträgt oder dieser Effekt- aufgrund eines regelmäßigen Kaffeegenusses – nachlässt, da sich der Organismus im Laufe der Zeit anpasst.

Zigarette als Täuscherin

Das im Kaffee enthaltene Koffein stellt ein Nervengift dar, welches zur Gruppe der Alkaloide gehört und Trimethylxantin genannt wird. Da es in der Regel sehr heiß genossen wird, werden die Geschmacksnerven sehr stark beeinträchtigt. In Verbindung mit einer Zigarette gewinnt man dadurch leicht den Eindruck, dass die Zigarette wahnsinnig gut schmeckt. Angenehme Dinge erscheinen somit schöner und intensiver. Die Vermutung liegt also nahe, dass Raucher insbesondere deshalb zum Glimmstängel greifen, weil sich dadurch ihr Erleben sowie ihre Gefühle beeinflussen lassen. Tatsächlich schmeckt die Zigarette allerdings nicht besser, sondern lediglich weniger schlecht.

Verwendete Quellen:

http://arbeitskreis-krankenversicherungen.de/erschwert-kaffee-das-aufhoeren-mit-dem-rauchen-11493/

Kann man durch Astrologie mit dem Rauchen aufhören?

Viele Raucher wünschen sich in ihrem Innersten mit dem Rauchen auf zu hören und viele dieser Kandidaten haben auch schon einiges dazu unternommen, diese Sucht los zu werden. Die Nutzung der Astrologie ist ebenfalls eine Möglichkeit und etwa die zur Hilfenahme von einem speziellen Horoskop oder den berühmten Tarot Karten, aus denen man die beste Konstellation erkennen kann, sind gewissermaßen ideell geeignet Hilfsmittel.

Rauchen und der Wunsch nach dem Ende der Sucht

rauchen-aufhoeren-astrologieGrundsätzlich muss ein Raucher der mit seiner Sucht aufhören möchte, auch wirklich innerlich dazu bereit sein. Viele Aspekte und Faktoren können die Motivation dieses Willen steigern und auch mit Hilfe der Astrologie ist es, diese Faktoren zu verstärken. Etwa bestimmte Phasen des Mondes eignen sich für den Start oder besser gesagt den Auftakt für dieses disziplinäre Maßnahme.

Mit zunehmendem Mond kann man etwa damit beginnen, dass Rauchen in seiner Intensität zu verringern. Auch die Phase des abnehmenden Mond eignet sich für die gleiche Art der Rauchabgewöhnung. Jedoch ob dies nur der Auftakt bleibt, liegt in der Persönlichkeit und hier kann etwa ein Horoskop die suggestiven Kräfte des Willens bestärken.

Das Rauchen ist eine Sucht die bekämpft werden kann

Der betroffene Raucher, der erkennt das er mit seiner Sucht aufhören will, muss erst einmal sein Suchtverhalten erkennen. Dies ist schon eine sehr schwere Aufgabe. Hier kann ein persönliches Horoskop die Eigenschaften des Betreffenden analysieren und ihm selbst helfen über seine Veranlagung nachzudenken. Genauso kann ein gezielt gestelltes Horoskop den Willen zum Nicht rauchen fördern und aufzeigen, wie etwa eine Zukunft mit Rauchen aussehen wird. Das erzeugt Emotionen, die der Raucher dann sehr ernst nimmt.

Hier zeigt sich wie ernsthaft und fundiert die Arbeit des Astrologen in dieser Frage erfolgt und wie zugänglich die betreffende Person für dieses Horoskop (siehe dazu die Horoskope auf  http://horoskopmekka.de/) ist. Der Astrologe legt jetzt in seiner Deutung den Startpunkt fest. Dieser Zeitpunkt wird sich manifestieren und der Person die nötige Kraft geben, dieses Vorhaben zu verwirklichen. Um eine solch starke Sucht zu bekämpfen braucht es viel Fingerspitzengefühl und Sensibilität, denn hier muss genau der Punkt getroffen werden, der dem Raucher die negativen Wirkungen seines Konsum näher bringt. Astrologie kann hier den Willen bestärken und so kann die Person aus einer besseren Position heraus mit dem Rauchen aufhören.

Astrologie versetzt hier Berge

Astrologie und Horoskope versetzen Berge und viele Betroffene berichten von der erfolgreichen Befreiung dieser Sucht, mit Hilfe der Astrologie. Was hat nun im Detail zum Erfolg geführt, ist es das gut gestellte Horoskop oder die Konstellation der Sterne, die diesen positiven Effekt erzeugt hat? Ob sich die Frage so leicht beantworten lässt ist fraglich. Astrologie kann helfen die Zeichen der Umgebung zu erkennen und zu deuten. Ist es das Horoskop, dass durch seine Erkenntnisse die suggestive Kraft ausübt, die dem Betroffenen die Kraft und Entschlossenheit zum Aufhören gibt oder sind es die Sterne, die durch ihre Wirkung diese Kraft erzeugen? Letzlich heiligt das Ergebnis die Mittel und Astrologie unterstützt hier im engeren Sinne Alles, damit der Betroffene seine Sucht erkennt und damit aufhört.

Astrologie bei der Heilung einer Sucht

Astrologie kann helfen dieser Suchterkrankung zu lindern und zu besiegen. Gibt der Astrologe die richtigen Hinweise und versucht über seine Deutungen dem Betroffenen die Situation zu erläutern, dann hilft diese Handlung in gleicher Weise, wie etwa die Wirkung der Sterne und deren Konstellation auf die Emotionen. Deshalb berichten viele, die ihre Sucht mit Hilfe der Astrologie besiegt haben, von diesem Erfolg und der positiven Wirkung der Astrologie um mit dem Rauchen aufzuhören. Es kann als Beispiel dienen auch dieser Strategie zu nutzen um den Kampf gegen die Sucht zu gewinnen. Die Astrologie gibt die entscheidenden Hinweise und stellt die entsprechenden Deutungen zur Verfügung, damit Betroffene zum einen ihre Sucht begreifen und die nötige Motivation in Verbindung mit der nötigen Disziplin finden, um mit dem Rauchen wirklich langfristig aufzuhören. Astrologie kann Gutes bewirken und kann auch diesen Kampf gegen die Sucht unterstützen. Das Rauchen hat seinen Ursprung in der Persönlichkeit und hier gilt es die individuellen Eigenschaften der Person einmal genau zu betrachten, dass kann die Astrologie besonders gut.

Weitere Tipps zum Aufhören auf Focus.de

Die passende Shisha finden

Meine erste Shisha habe ich mir bei einem Aufenthalt in Damaskus gekauft. Das ist schon viele Jahre her, als die Welt noch in Ordnung war. Zuerst war sie ein Schmuckstück und dann kam ich auf den Geschmack. Mein erster Tabak war Kirsche und es hat einfach nur kühl und angenehm geschmeckt.

Seitdem bin ich ein richtiger Shisha Fan. Es gibt tolle Shops im Internet, in denen Sie die schönsten Shishas kaufen können. In den unterschiedlichsten Größen und Farben. Auch das Zubehör lässt keine Wünsche offen und es gibt Ihnen die Möglichkeit, dass Sie sich Ihre Shisha immer wieder umgestalten können. [1]

Das sind die kleinen Wasserpfeifen:

Die Auswahl ist so groß, dass man gar nicht anders kann, als sich immer wieder solch einen nützlichen Schmuck für das Zuhause zu kaufen. Eine Atmosphäre wie aus 1001 Nacht.

Kleine und große Schönheiten machen Spaß am Rauchen

Wenn sie sich eine Shisha kaufen möchten, dann sollten Sie sich entscheiden, ob Sie diese alleine genießen möchten oder mit Freunden. Es gibt die Shishas, die mit mehreren Schläuchen ausgestattet sind oder nur mit einem. Auch die Größen variieren sehr. Sie haben die Wahl zwischen den Shishas, die man auf den Tisch stellen kann oder den großen für den Boden.

  1. Hübsch anzusehen sind sie alle und Sie sorgen für einen entspannenden Abend.
  2. In den Shops, in denen Sie die Shishas kaufen können, finden Sie alles, was das Herz begehrt. Alles an Zubehör, die verschiedenen Tabaksorten, Melasse, damit der Tabak eine angenehme Feuchte erhält, und auch die Kohle.
  3. Das Angenehme ist, dass es die Shishas zu attraktiven Preisen gibt. Sie besitzen eine hochwertige Qualität, anders als im Supermarkt beim Türken nebenan.

Auch für die Reinigung der Glasflaschen ist gesorgt, damit diese immer sauber sind und einen tollen Look behalten.

Pflegeleichte Schläuche für die Hygiene

Die Schläuche der Shishas bestehen aus Silikon, das sich sehr gut reinigen lässt. Außerdem sind die Schläuche sehr lange haltbar, wenn man Sie pfleglich behandelt. Auf diese Kleinigkeiten sollte man nicht verzichten, wenn man die Wasserpfeife richtig genießen möchte.

Dazu gehören die unterschiedlichen Mundstücke, die man doch immer wieder einmal austauschen möchte. Auch einen Kohlekorb braucht man und einen Windschutz, wenn man die Wasserpfeife auf der Terrasse oder den Balkon genießen möchte. [2]

Damit Sie die Kohlen auch drehen und wenden können, ohne sich Brandblasen zu holen, wie es mir schon passiert ist, sind die Zangen sehr hilfreich. So kann die Asche auch dahinfallen, wo sie hingehört. Ein Ascheteller ist unverzichtbar.

ende der shisha

Das Ende der Zigaretten und Shishas?

Die Regeln beim Shisharauchen

Wenn Sie mit Freunden die Shisha teilen und einen angenehmen Abend verbringen möchten, dann sollten Sie einige kleine aber wichtige Regeln beachten.

  • Achten Sie darauf, dass Sie den Schlauch nicht mit der Hand an den nächsten weitergeben, das wirkt aufdringlich. Legen Sie den Schlauch ab, er sollte liegen und warten Sie, bis der nächste ihn sich nimmt.
  • Die Shisha sollte nie höher stehen als man selbst ist. Das wird als Verachtung gewertet.
  • Vermeiden Sie es tunlichst, dass Sie oder jemand anderes sich eine Zigarette am Shisha Feuer ansteckt. Das ist nicht gerne gesehen. Lieber mit der Zange ein Stück Kohle greifen und das als Zigarettenanzünder nutzen. Man sollte es auch vermeiden, vor dem Rauchen einer Wasserpfeife eine Zigarette zu rauchen.

Und wenn Sie sich die Wasserpfeife mit Freunden teilen, ist darauf zu achten, dass jeder ein eigenes Mundstück hat. Man sollte auch beim Rauchen einer Wasserpfeife nicht laut reden oder streiten, das ist ebenfalls unschicklich, denn das Rauchen einer Wasserpfeife ist ein Ritual der Entspannung. [3]

Dieses Ritual genießt eine große Aufmerksamkeit im Orient. Das hat sich bis hierher verbreitet und ist auch sehr nützlich. Sie werden spüren, wenn Sie sich daran halten werden, wie angenehm es ist.

tradition einer wasserpfeife

Bei der Wasserpfeife ist es wohl die Tradition, die im Vordergund steht.

Auch kleine Tricks sind sehr hilfreich

Im Sommer aber auch zu jeder anderen Jahreszeit ist es sehr angenehm, wenn Sie Eiswürfel ins Shishawasser geben. Aber denken Sie daran, dass die Zielvereinbarung das Rauchen im Gebäude einer Gaststätte nicht gestattet. Das lässt den Rauch angenehm kühl werden. Es ist wirklich sehr gut zu rauchen und wirkt erfrischend. Wenn Sie sich an diese Rituale halten, werden Sie sehr viel Freude daran haben.

Quellen und Referenzen:

[1], [2], [3]

So brennt die Shisha Kohle schnell

Wer eine Shisha nutzt, muss auch Kohle nutzen. Manche Nutzer ärgern sich darüber, dass diese nicht so schnell angezündet werden kann. Meist sind es kleine Fehler, die einem unterlaufen. Deshalb möchten wir Ihnen gerne aufzeigen, wie man die Kohle auf verschiedene Wege anzünden kann und wie man genau dabei vorgeht.empfehle euch endlich aufzuhören

Die Shisha-Kohle mit der Kerze anzünden

Meist macht man es sich richtig gemütlich, wenn man Shisha rauchen möchte und hat dafür auch eine Kerze angezündigt. Mit dieser kann man die Kohle recht gut anzünden, aber auch nur dann, wenn es selbstzündende Kohle ist. Dank der Kerze braucht man das Feuerzeug nicht so lange festhalten. Man muss die Kohle nur über die Kerze halten, das mit einr Zange, damit man sich nicht verbrennt.

Nutzt man die Kerze, kann man die Shisha recht schnell nutzen.

Shisha-Kohle und der Gasbrenner

Viele Shisha-Nutzer verwenden gerne den Gasbrenner, weil dieser zum einen nicht sonderlich teuer ist und zum anderen dafür sorgt, dass die Kohle schnell angezündet ist. Den Gasbrenner kann man bei selbstzündender Kohle und bei Naturkohle einsetzen.

  • Vorher legt man die Kohle auf ein Metallgitter auf den Brenner, damit man sie nicht die ganze Zeit ins Feuer halten muss.
  • Der Brenner kann recht gut reguliert werden und hat man einige Male mit ihm gearbeitet, weiß man auch, wie man ihn korrekt anwendet.
  • Wie lange es genau dauert, bis man die Kohle nutzen kann, ist unterschiedlich.

Nutzt man kleine Stücke, kann es durchaus schon nach 10 Minuten so sein. Bei großen Stücken kann man aber auch schon mal 20 Minuten warten müssen, vor alem, wenn es sich um Naturkohle handelt. Und diese sollte man auch immer wenden, damit es etwas schneller geht.

Wer es eilig hat, sollte zur selbstzündenden Kohle greifen, denn diese ist schon nach spätestens 5 Minuten nutzbar. Eines muss man der Shisha ja lassen, Sie wird wirklich immer bekannter. [1]

Der elektronische Kohleanzünder

Sehr elegant wäre der elektroniische Kohleanzünder, der aber auch nicht so günstig ist, wie alle bisher vorgestellten Varianten. Man schließt den Anzünder an den Strom an und kann dann die Kohle auf das Metallgitter legen und auf die Heizspirale geben.


Mit diesem Anzünder wird man die Kohle nicht schneller nutzen können, als beim Gasbrenner, aber es ist ein bequemeres Arbeiten.

Im Sommer mit dem Grill arbeiten

Es gibt gerade im Sommer eine sehr gute Möglichkeit, Kohle schnell anzünden zu können. Man kann sie einfach auf den Grill legen[2], aber bitte ohne Spiritus. So kann man die Kohle schon nach wenigen Minuten für sich nutzen. Eine sehr schnelle und effektive Art, die man auch im Winter nutzen kann, wenn man einen eigenen Kamin besitzt.

Hier muss man allerdings darauf achten, dass die Kohle nicht schon auf dem Grill oder im Kamin verglüht. Man muss sie im Auge behalten und genau zum richtigen Zeitpunkt zur Shisha wechseln, damit man diese genießen kann.

Quellenangaben: [1], [2]

Kennen Sie dieses Rauchergefühl?

Sie haben Besuch von Ihren Freunden, haben gut gegessen und machen es sich im Wohnzimmer mit einer Shisha gemütlich? Dann lernen Sie jetzt einmal ein bisschen anzugeben.

Mit diesen Tricks atmen Sie den Orientalischen Rauch Kunstvoll aus:

Der erste Trick nennt sich „Ghost Inhale“:

Wichtig ist es das Sie sehr viel Rauch im Mundraum horten. Öffnen Sie ein wenig den Mund und atmen Sie leicht aus. Es erfordert ein wenig Übung um die richtige Stärke heraus zu finden. zigarette oder shisha

Passen Sie auf dass Sie nur wenig Rauch ausatmen, denn schließlich müssen Sie den Wasserpfeifen Rauch stark und schnell wieder einatmen. Es sieht dann so aus als würden Sie einen „Geist“ einatmen, daher entstand auch der Name.

Der zweite Trick ist der „French Inhale“:

Auch „French Waterfall“ genannt da er beim Inhalieren wie ein Wasserfall aussieht. So können Sie Ihn lernen: Sammeln Sie wieder Rauch in Ihrem Mund. Während Ihr Mund noch geschlossen ist, legen Sie die Zunge nach hinten zu Ihrem Gaumen.

  • Öffnen Sie den Mund und drücken den Rauch mit der Zunge nach außen wo Sie ihn mit der Nase wieder einatmen.
  • Dadurch entsteht das Aussehen eines Wasserfalls. Sie könne den Rauch schneller oder langsamer mit der Zunge hinaus drücken, probieren Sie es einfach mal vor einem Spiegel aus und beobachte Sie wie Ihnen der Wasserfall gefällt.

Der nächste Trick sind die „Rauch Ringe“:

Dieses mal empfiehlt es sich den Rauch nicht nur in der Mundhöhle zu behalten sondern auch in der Lunge. Wenn Sie nur einen Ring erzeugen wollen genügt es wenn der Shisha Rauch nur im Mund vorhanden ist. Formen Sie mit Ihren Lippen einen Kreis, achten Sie darauf das eine gewisse Spannung vorhanden ist. Jetzt erzeugen Sie einen kurzen Luftstoß, dabei würde ich den Kehlkopf und zusätzlich den Unterkiefer zur Unterstützung verwenden. Nicht verzweifeln wenn es beim ersten mal nicht funktioniert hat, mit viel Übung schaffen auch sie es ein guter Shisha Trick Raucher zu werden.

Viel Spaß beim Wasserpfeifen Vorführen .. lesen Sie unsere Zielvereinbarung.. aber denken Sie daran weniger zu Rauchen!